ThinkNews

Lenovo Thinkpad Tablet 8 im Test

Thomas Rau

Der Name Thinkpad steht für ernsthafte Büro-Hardware. Das kleine Lenovo Thinkpad Tablet 8 will diesen Ruf auch bei Windows-Tablets etablieren – und ist den Konkurrenten dabei einen wichtigen Schritt voraus.

Windows-Tablet fürs Geschäftliche: Lenovo Thinkpad Tablet 8

Vergrößern

Windows-Tablet fürs Geschäftliche: Lenovo Thinkpad Tablet 8

© Lenovo

8-Zoll-Tablets wie das Lenovo Thinkpad Tablet 8 sind die günstigste Möglichkeit, an ein Windows-Tablet zu kommen – und natürlich die mobilste. Lenovo ordnet das 8-Zoll-Tablet mit Windows 8.1 seinem Angebot für Business-Kunden zu – obwohl darauf kaum speziellen Tools für Geschäftsleute zu finden sind. Zwar bringt das Thinkpad Tablet 8 eine Vollversion von Office 2013 Home Student mit, dessen Lizenz aber geschäftliche Nutzung verbietet. Unternehmen profitieren eher vom TPM-Chip im Tablet, den aber jedes Windows-8-Tablet mitbringt sowie vom Business-Cloud-Speicher Hightail, den Lenovo vorinstalliert.

Ein Tablet fürs Business – aber nicht wegen Windows

Als Business-Tablet qualifiziert das Thinkpad Tablet 8 eher seine stabile Verarbeitung: Es sitzt in einem recht soliden Gehäuse mit einer aufgerauten Rückseite: Deshalb liegt es angenehm griffig in der Hand. Der gummierte Seitenrand schützt das Tablet vor seitlichen Stößen. Perfekt ist es aber nicht verarbeitet: Spaltmaße zwischen Display und Gehäuse können zu Staub- und Bröselfallen werden. Und bei meinem Testgerät fiel nach einigen Tagen der Taster für die Lautstärke vom Gehäuse.

Hülle mit Knick: Das QuickShot-Cover fürs das Thinkpad Tablet 8

Vergrößern

Hülle mit Knick: Das QuickShot-Cover fürs das Thinkpad Tablet 8

© Lenovo

Full-HD-Bildschirm: Echte Lesefreude

Wirklich Laune macht dagegen der Bildschirm: Die Full-HD-Auflösung sorgt für eine Punktdichte von 275 ppi – Texte, Menüs und Webseiten stellt das Thinkpad Tablet 8 deshalb scharf und exzellent lesbar dar. Auch die gleichmäßige Ausleuchtung erleichtert Arbeiten und Surfen mit dem Tablet – allerdings nicht überall. Denn die Helligkeit liegt mit 251 cd/qm2 nicht übermäßig hoch, für draußen ist das zu wenig. Dafür zeigt der Bildschirm mit hohem Kontrast und absoluter Blickwinkelstabilität auch bei Fotos und Filmen seine Stärken.

Lenovo Miix 520 12.2 256GB Wi-Fi

Miix 520 12.2 256GB Wi-Fi

Die hochauflösende Front-Kamera ermöglicht Videotelefonate in Full-HD – das macht für Sinn für Geschäftsleute, aber auch im privaten Umfeld. Für die rückwärtige Kamera mit 8 MP hat sich Lenovo ein witziges Zubehör einfallen lassen: Das Quickshot-Cover für rund 55 Euro ist eine Schutzhülle fürs Tablet, deren Ecke sich umklappen lässt, um nur die Kameralinse freizugeben.

Stabiles Gehäuse, griffige Rückseite: Profi-Attribute des kleinen Windows-Tablets

Vergrößern

Stabiles Gehäuse, griffige Rückseite: Profi-Attribute des kleinen Windows-Tablets

© Lenovo

Schnell, aber nicht besonders ausdauernd

Wie alle aktuellen Windows-Tablets im 8-Zoll-Format sitzt im Thinktablet ein Atom-Prozessor aus Intels Bay-Trail-Familie – der Z3770 mit 1,46 GHz Standardtakt. Ihm stehen 2 GB RAM zur Seite. Deshalb lässt sich das Tablet absolut verzögerungsfrei bedienen. Nur im Desktop-Modus reagiert es zäher, denn der treffsichere Umgang mit den nicht touch-optimierten Apps gestaltet sich schwierig aufgrund der hohen Punktdichte.

Wie die meisten Windows-Tablets wiegt das Lenovo-Tablet mit 408 Gramm etwas mehr als ein 8-Zoll-Androide. Die Akkulaufzeit bleibt dagegen hinter den Erwartungen zurück: Mit fünf bis 6,5 Stunden schneidet das Thinkpad Tablet einen Tick schlechter ab als andere Windows-Tablets und liegt weit hinter kleinen Ausdauerkönigen wie dem

Nexus 7
und dem

iPad Mini Retina
, die acht bis neun Stunden durchhalten.

Anschluss über USB 3.0

Mit 64 GB bietet das Thinkpad 8 für Tablet-Verhältnisse ausreichend Speicher. Sollten Sie dennoch Platzprobleme bekommen, hilft eine Micro-SD-Karte weiter. Peripheriegeräte finden über eine USB 3.0-Buchse im Micro-B-Format Anschluss. Dort hinein passen aber auch bisherige Micro-USB-Kabel, Sie sind also nicht auf das mitgelieferte USB-Kabel angewiesen. Micro-HDMI finden Sie ebenfalls – inzwischen eine Seltenheit bei Mini-Tablets. Das WLAN-Modul für den 11n-Dual-Band-Funk kommt von Broadcom, im Test blieb es unter den Tempoerwartungen – das merken Sie aber höchstens beim intensiven HD-Videostreaming. Fürs Internetsurfen ist das Tablet 8 schnell genug.

Lenovo Thinkpad Tablet 8: Fazit

Das Lenovo Thinkpad Tablet 8 kostet rund 50 Euro mehr als andere Windows-Tablets mit 64 GB Speicher – etwa das

Dell Venue 8
Pro. Vor allem das Full-HD-Display ist den Aufpreis wert: Texte und Webseiten darauf zu lesen ist eine wahre Freude.

Wie alle Windows-Tablets ist es sehr schnell, und profitiert vom umfassenden Software-Angebot für Windows – abgesehen von grafisch aufwändigen Spielen und Multimedia-Programmen, für die seine Atom-CPU zu langsam ist. Ohne Tastatur können Sie es aber trotz des vorinstallierten Office kaum produktiv einsetzen – dennoch ist es teurer als vergleichbare Android-Mini-Tablets.

Abgesehen davon, zahlen Sie beim Tablet 8 vor allem für den guten Namen Thinkpad – und wenn im Unternehmen bereits Thinkpad-Notebooks im Einsatz sind, passt das Tablet auch farblich dazu. Mehr Vorteile gibt es nicht, denn bei der Verarbeitung ist das Dell Venue 8 Pro dem Lenovo-Tablet mindestens ebenbürtig.

Testergebnis (Noten)

Lenovo Thinkpad Tablet 8

Testnote

befriedigend

(

2,57

)

Preis-Leistung

preiswert

Bedienung und Geschwindigkeit(30 %)

2,05

Mobilität (25 %)

3,39

Bildschirm (22 %)

2,47

Ausstattung (20 %)

2,41

Service (3 %)

2,81

Bedienung und Geschwindigkeit

Lenovo Thinkpad Tablet 8 (Note: 2,05)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

sehr angenehm / ordentlich / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

abspielbare Video- / Audio- / Fotoformate

ASF, AVI, MOV, MP4, TS, WMV / AAC, MP3, WAV, WMA / BMP, GIF, JPG, PNG, TIFF

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / 3D Mark Ice Storm Unlimited / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

321,9 Millisekunden / 15.183 Punkte / 30 Bilder pro Sekunde / 4,57 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

41,2 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

13 / 1 Sekunden

Mobilität

Lenovo Thinkpad Tablet 8 (Note: 3,39)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

4:46 Stunden / 6:21 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

408 / 125 Gramm

Bildschirm

Lenovo Thinkpad Tablet 8 (Note: 2,47)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

8,0 Zoll (21,2 Zentimeter) / 1920 x 1080 Bildpunkte / 275 ppi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

251 cd/m² / 1773:1 / gering

Ausstattung

Lenovo Thinkpad Tablet 8 (Note: 2,41)

Prozessor

Intel Atom Z3770 (1,46 GHz)

Arbeitsspeicher

2 GB RAM

Maße (L x B x H)

22,4 x 13,2 x 0,87 Zentimeter

Betriebssystem

Windows 8.1 (32 Bit)

eingebauter Speicherplatz (Art) / davon frei

64 GB (Flash) /

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

11n Dual-Band / 4.0 / nicht vorhanden / nein

Anschlüsse

1x USB 3.0 (Micro-B), 1x HDMI (Micro)

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (3264 x 2448 Pixel)

Internetkamera

ja (1920 x 1080 Pixel)

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lichtsensor

ja

Lieferumfang

Netzteil, USB-Micro-B-Kabel

Allgemeine Daten

Lenovo Thinkpad Tablet 8

Internetadresse von Lenovo

www.lenovo.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

399 Euro / 399 Euro

Technische Hotline

07032/1549201

Garantie

12 Monate

Service

Lenovo Thinkpad Tablet 8 (Note: 2,81)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / nein / ja / ja

Garantie

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

07032/1549201 / ja / ja / 8 Stunden / ja / nein

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.lenovo.com/de / ja / ja / nein / ja

Source

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.