ThinkNews

Ankündigung: T490s, T490, T590, X390 & X390 Yoga – einiges neu trotz CPU-Stillstand
















Zitat

Zitat von

Quichote
Beitrag anzeigen





Genauer lesen bitte: “In den ersten 20 Durchläufen gibt es nur geringe Schwankungen, erst danach fährt das System die TDP teilweise auf 24 Watt herunter (4x 3,0 GHz).”







Zitat

Zitat von

Quichote
Beitrag anzeigen

Für das Design der Kühlung ist nicht Intel zuständig, und ich finde dieses Argument weiterhin nicht nur unzutreffend, sondern erstaunlich.
Daß der i7 mehr Wärme produziert, ist bekannt. Wie viel, auch. Und wenn man unsicher ist: dafür gibt es während des Konstruktionsprozesses Vorserienmodelle und Tests.





i5 und i7 sind aber an sich in der gleichen Verbrauchsklasse, nämlich 15 Watt. Kein Hersteller wird ein Extra-Kühlsystem für den i7 entwickeln, denn das lohnt sich schlicht nicht. Andernfalls könnte man auch gleich eine H CPU verbauen.

Wir reden hier ja davon, dass der Hersteller dem Nutzer Extra-Leistung zur Verfügung stellt, die über die normale TDP von 15 Watt weit hinausreicht. Das ist keine Selbstverständlichkeit und viele Hersteller machen das auch nicht. Wie schon gesagt: Man sollte in diesem Fall eventuell seine Anspruchshaltung überdenken. Für die Hersteller wäre es einfacher, die Leistung einfach bei 15 Watt abzuriegeln – dann wäre die ganze Diskussion auch Geschichte, weil dann i5 und i7 etwa beide wieder gleich langsam wären.







Zitat

Zitat von

Quichote
Beitrag anzeigen

Was sicher nicht stimmt: 45 Watt sind aus technischen Gründen prinzipiell nicht wegzukühlen.





Nicht in diesem Formfaktor. Und den gibt es schon länger als die aktuellen Intel-Prozessoren – das T480s ist ja etwa genau so dick wie das T470s davor. Trotzdem ist die Leistungsfähigkeit des T480s wesentlich höher als beim T470s.







Zitat

Zitat von

Quichote
Beitrag anzeigen

-Oder kommunizieren, daß der i7 nicht ausgereizt werden kann und man zu Gunsten der Portabilität die Kiste so baut, wie man sie baut.





Das würde komplett den Sinn des i7 negieren und ich bin mir sicher, dass Intel das nicht zulassen würde. Dann könnte Intel die i7-CPUs nämlich auch gleich einstellen.







Zitat

Zitat von

Quichote
Beitrag anzeigen

Aber der technisch weniger beschlagene geschäftsführende Gesellschafter aus dem KMU, der keine eigene IT hat, weiß das wahrscheinlich nicht und denkt, er gönnt sich was.





Am Ende geht es hier um ein Marketing bzw. Glaubwürdigkeitsproblem. Dass die i5 vs. i7 Bezeichnung in den meisten Fällen irrelevant ist, das ist schon sehr lange so – entweder weil es kaum relevante Mehrleistung gibt oder weil der i7 in seltenen Fällen auch langsamer ist. Es ist Marketing, um technisch weniger begabte Menschen zum teureren Gerät greifen zu lassen. Davon kann man halten was man will, allerdings spielt es schlussendlich keine große Rolle – weil die technisch weniger bewanderten Leute sowie nicht merken, wenn ihr System nicht absolut die maximale Leistung bringt. Deswegen ist Intel bisher damit durchgekommen und deswegen kommen sie auch weiterhin damit durch.










Lenovo ThinkPad P51 | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
New Thinking . New ThinkPad .





Source

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.